Das Ende ist nah…

Nachdem seit Jahresende rund um die Welt tausende Vögel tot vom Himmel fallen, mehren sich Verschwörungstheorien, die zum Teil so haarsträubend sind, dass sich einem logisch denkendem Menschen die Fußnägel hochrollen.

Allen voran schürt AOL USA die Furcht vor einer Apokalypse und verbreitet den Ratschlag, vorsorglich Nahrung zu bunkern, falls in Kürze die Welt untergehen sollte.

Eine Lokalzeitung in Arkansas, woher die ersten Meldungen über das mysteriöse Vogelsterben stammen, hat sogar die These vertreten, dass die Vögel mit einem UFO zusammen gestoßen sind.

Wieder andere Quellen machen HAARP verantwortlich, ein amerikanisches Forschungsobjekt in Alaska, welches sich mit Funkwellen auf Mikrowellenbasis beschäftigt. Die gleichen Quellen haben übrigens schon HAARP als Verantwortliche für die  Erdbeben von 2010 in Haiti, Chile und Iran, die Flut in Pakistan, dutzende Stromausfälle in den USA und einer Dürre in Venezuela ausgemacht.

In einer westdeutschen Zeitung wurde ein Leserbrief abgedruckt, in dem allen Ernstes behauptet wurde, dass die Funkwellen des HAARP Projektes auf der gleichen Frequenz senden wie die menschlichen Gedanken.

Und was macht der Rohrspatz ? Ich bastel mir derweil aus Alufolie eine Mütze und versuche herauszufinden, was man in der Lokalredaktion in Arkansas und bei AOL USA für ein besonderes Kraut raucht. Zu guter Letzt unternehme ich noch einen Ausflug nach Bielefeld, dort soll man für seine Gedanken einen Frequenzwechsel machen lassen können.

Ach so, Bielefeld gibts ja gar nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Rohrspatzgedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar